KONTAKT | Druckversion | IMPRESSUM    
Startseite     Anleitung     Anmeldung     Finalisten     Gallery & Video     Gaestebuch     Kontakt
FINALISTEN >> Finalisten 2008
       Finalisten 2013
       Finalisten 2012
       Finalisten 2011
       Finalisten 2010
       Finalisten 2009
       Finalisten 2008
       Finalisten 2007
       Finalisten 2014
Finalisten 2008

Der City Champ 2008 war wieder ein voller Erfolg. Alle 9 Kandidaten haben eine klasse Show abgeliefert und somit das Publikum begeistert! Über 2.000 Besucher fieberten bei der Wahl des City Champs 2008 mit. Die Trophäe ging in diesem Jahr nach Butschbach-Hesselbach für die "3 Tenöre, von denen einer eine Frau ist", welche das Publikum und die Jurymitglieder mit ihrer witzigen Showeinlage in ihren Bann gezogen haben. Der 2. Platz ging an die Gruppe "Apfelmus(ik) aus Tiergarten-Ringelbach und Platz 3 an Thomas Welle aus Zusenhofen.



Ödsbach
Horizont

Als letzter Bewerber für den Oberkircher City Champ 2008 will sich nun die Band „Horizont“ aus Ödsbach vorstellen. Die siebenköpfige Gruppierung, die sich speziell für den City Champ formiert hat, setzt sich zusammen aus Sebastian Bürg, Martin Huber, Maite und Marek Börsig, Jessica Gieringer, Klaus Vogt und Christian Schweiger.

Mit ihrer Musik, einer Mischung aus Klassik und melancholischen Rock, möchte die Band das Publikum in ihren Bann ziehen und von sich überzeugen.

Bereits im letzten Jahr ist dies Martin Huber erfolgreich gelungen, als er mit seinem „M-Orchestra“ an den Start ging und den dritten Platz belegte. Auch der diesjährige Song wurde von ihm komponiert; der deutschsprachige Songtext, der zum Nachdenken anregen soll, wurde von Sebastian Bürg geschrieben.


Homepage:       >>Bild vergrößert anzeigen

Zusenhofen
Thomas Welle

Dass beim diesjährigen City Champ wirklich für jeden etwas dabei ist, zeigt der Beitrag von Thomas Welle für den Ortsteil Zusenhofen, der „Zusenhofens allerletzte Hoffnung“ ist. Der 32-jährige Thomas Welle, ein waschechter Zusenhofener, unterhält seine Zuschauer bereits schon seit ca. fünf Jahren mit seinen Gaudiauftritten. Ob beim Dorffest oder der Dorffasent, überall ist er mit an Bord und sorgt mit seinen Liedern für gute Stimmung.

Beim City Champ erzählt er mit seiner Gitarre die Geschichte vom „Mädchen vom Westerwald“. Das Lied handelt von einem einfachen Jungen, der auf das „schönste Mädchen vom Westerwald“ trifft, das allerdings schon etwas älter ist, aber wahre Liebe kennt ja bekanntlich keinen Altersunterschied. Mit seinem zweiten Auftritt, dem „Schwamm-drüber-Blues“, will er den Besuchern sein Lebensmotto näherbringen.
Diese beiden Klassiker aus seinem Repertoire werden die Zuschauer begeistern und die Jury überzeugen. Lassen Sie sich überraschen und genießen Sie einen unvergesslichen Auftritt beim Oberkircher City Champ 2008!


Homepage:  index.php?idcatside=23&sid=03032ba20ef567774201f6d8d334d1e5     >>Bild vergrößert anzeigen

Haslach
Captain Chaos & Friends

„Einmal ist keinmal!“ ist wohl das Motto von Captain Chaos & Friends und so will die Gruppe in diesem Jahr erneut angreifen. Mit neuer Besetzung werden sie dem Publikum erneut ihre Qualitäten vorführen und mit einem neuen Song an den Start gehen.
Anführer der Truppe ist Captain Chaos alias Christian Cleiss, der mit seinen Freunden Lukas Frammelsberger, Dominik Seitz und Sandro Scalisi am Weinfestmontag sein selbstgeschriebenes Lied performen wird. „Dein Weg nach Rom“ lautet es in diesem Jahr. Wie auch schon im Vorjahr wird diese Band in dieser Formation einzig und allein am City Champ 2008 spielen.

Christian Cleiss – ein echter Musikfreak – spielt erst seit Sommer 2005 Gitarre und liebt es eigene Texte zu schreiben.  Mit seinem „Oberkirch-Lied“ begeisterte er im letzten Jahr das Publikum und gewann den wohlverdienten 2. Platz. Man darf gespannt sein, ob er auch mit seinem neuen Song so erfolgreich ist, wie im letzten Jahr.


Homepage:  index.php?idcatside=17&sid=03032ba20ef567774201f6d8d334d1e5     >>Bild vergrößert anzeigen

Nußbach
Einfach nur so

Sieben Nußbacher Kinder im Alter von 10 – 12 Jahren werden beim diesjährigen City Champ für den Ortsteil Nußbach antreten. Bereits im letzten Schuljahr haben sie das Musical „Der kleine Tag“ von Rolf Zuckowski aufgeführt und wollen nun den Kampf um den Oberkircher City Champ antreten.

Alle Tage werden geboren, wachsen im Himmel heran und irgendwann, wenn sie älter sind, dürfen sie auf die Erde kommen. Nur für 24 Stunden, dann müssen sie die Welt wieder verlassen und in den Himmel zurückkehren. Jeder Tag möchte etwas Besonderes sein. Die Eltern des kleinen Tags waren sehr berühmte Tage gewesen. Der kleine Tag  konnte es gar nicht abwarten auf die Erde zu kommen. Endlich war es so weit – doch der kleine Tag war enttäuscht: Es wurden keine Kriege geführt und auch keine Kaiserkinder getauft. Nichts Besonderes passierte. Die Menschen lebten friedlich und glücklich miteinander. Nach genau einem Jahr erzählte der Weltfeiertag, dass dieser Tag ein ganz großer Tag gewesen war.

Diese Geschichte erzählen die Nußbacher Kids in Ihren 3 Liedern und zeigen hiermit, „dass die Kleinen oft größer sind, als die Großen es denken“. Im Wettbewerb um den Oberkircher City Champ bieten sie damit einen ganz besonderen Vortrag und überraschen die Besucher mit einem tollen Beitrag. Es wird also wieder spannend!


Homepage:       >>Bild vergrößert anzeigen

Butschbach-Hesselbach
Drei Tenöre, wovon einer eine Frau ist...
Lange Zeit sah es danach aus, dass der diesjährige City Champ ohne den Ortsteil Butschbach-Hesselbach stattfinden müsste. Scheinbar war es nicht möglich, geeignete Kandidaten aus den eigenen Reihen zu stellen. Dem verantwortlichen Kulturausschuss in Butschbach-Hesselbach blieb deshalb nichts anderes übrig als auf auswärtiges Potential zurück zu greifen. Da es aber die Dorfehre nicht zuließ, Künstler aus anderen Oberkircher Randgemeinden zu rekrutieren, wurde beschlossen sich international umzusehen. Die feste Zusage des österreichischen Marinemusikkorps musste leider kurzfristig zurückgewiesen werden. Grund war die zu kleine Weinfestbühne. Nun war Guter Rat teuer. Die zündende Idee, wie man diesem Dilemma entrinnen könnte, kam dem Kulturausschussvorsitzenden beim allabendlichen Fernsehkonsum. Die unglaubliche Medienpräsens von Paul Pott, dem singenden Handyverkäufer aus der Telekomwerbung, inspirierte ihn dazu eine hochkarätige Operntruppe ins Rennen zu schicken. Was lag da näher als die berühmten "drei Tenöre" zu engagieren, besteht doch eine enge verwandtschaftliche Verbindung von Plazebo Dominges nach Hesselbach! Tatsächlich ist nämlich Dominges kleiner Schoßhund ein enger Verwandter 7ten Grades des Hofhundes von Anton Dobel (Dowwels Duni) aus Hesselbach. Was eben noch international anmutete, bekommt hierdurch einen doch recht lokalen Anstrich. Auf schnellstem Wege wurden seitens des Kulturausschusses alle Hebel in Bewegung gesetzt, um sich diese einmalige Gelegenheit nicht entgehen zu lassen. Und tatsächlich: Die Bemühungen fielen auf fruchtbaren Boden. Das Management der "drei Tenöre" signalisierte spontan ihr Interesse an diesem Auftritt, gab allerdings zu bedenken, dass Luciano Pavarotti dauerhaft verhindert sei. Gleichzeitig boten sie aber an, das Trio mit der spanischen Sopranistin Monseratte Crawalie zu vervollständigen. Diesem Vorschlag kam man in Butschbach-Hesselbach gerne nach und somit heißen die diesjährige City Champ Teilnehmer für Butschbach-Hesselbach Monseratte Crawalie, Plazebo Dominges und Jose Carreragt auch bestens bekannt unter dem Namen"Die drei Tenöre, wovon einer eine Frau ist".

Homepage:       >>Bild vergrößert anzeigen

Tiergarten-Ringelbach
Frisch und knackig präsentiert sich die Musical-Gruppe „APFELMUS(IK)“
Knackfrisch: Musicalgruppe „APFELMUS(IK)“ sorgt für saftigen Sound

Die Oberkircher Musicalgruppe „APFELMUS(IK)“ wird beim Renchtäler Weinfest für Tiergarten/Ringelbach beim City Champ die Äpfel rollen lassen.
Die Senkrechtstarter in Sachen Musical sind schon weithin bekannt durch zahllose erfolgreiche Auftritte.

20 knackige Sänger/innen und ebenso viele frische junge Musiker/innen aus Oberkirch und Umgebung werden einen knackfrischen Popsong vorstellen.
Dieser Song ist ein Ausschnitt aus ihrem neuen Oberkircher Überraschungs-Erfolgs-Musical „Leben wie im Paradies".

Knackpunkt im Rampenlicht sind die international renommierten Musicaldarsteller Simone Kohler, Kersten Schwab und David Blasen. Die zahlreichen Akteure haben sich bereits mit der „Käsebande“ und der „Tastenbande“ in der knallharten Musikbranche etabliert. Aus letzterer „-bande“ verhelfen zahlreiche Akkordeonisten den „APFELMUS(IK)“ern zu einem saftigen Sound.
Dazu kommt frischer Wind von Simon Blasen am Schlagzeug, Christian Hedrich am Piano, Fabian Bögner und Johanna Huber am Keyboard. Den herzhaften Biss bringen Juian Decker  mit seinem Saxophon und Jordan Toms mit der E-Gitarre.

Die Apfel-Musik hat ihre Wurzeln in der Oberkircher Band „No Direction“ und wurde von deren Mitglied Martin Huber arrangiert.

Helga Vogt ist für alle lyrischen Angelegenheiten verantwortlich und sorgt darüber hinaus auch für die fruchtige Frische bei den Musicalproben.


Homepage:  index.php?idcatside=17&sid=03032ba20ef567774201f6d8d334d1e5     >>Bild vergrößert anzeigen

Bottenau
Savage System
Savage System

„Dieses Jahr erst recht!“ lautet das Motto von Savage System, die erneut für Bottenau antreten. Mit neuer Besetzung und jede Menge neuen Songs haben sie seit dem letzten Jahr viel Bühnenerfahrung gesammelt und wollen nun erneut den Kampf um den Titel „Oberkircher City Champ 2008“ antreten.

Seit Ostern 2007 besteht die Band aus dem 17-jährigen Sänger und Gittarist Timm Suttarp sowie dem 14-jährigen Drummer Tobias Locher. Im Januar 2008 wurde die Band durch den 19-jährigen Joris Wetzel am Bass ergänzt.
Charakteristisch und unverwechselbar für die Band sind ihre Songs, die alle selbst geschrieben sind und von alltäglichen Lebenssituationen handeln.

Am Weinfestmontag, beim City Champ 2008, will die Band erneut angreifen und mit zwei Songs, einer Mischung aus Grunge und Punkrock, die Jury und Besucher begeistern.


Homepage:  index.php?idcatside=23&sid=03032ba20ef567774201f6d8d334d1e5     >>Bild vergrößert anzeigen

Stadelhofen
Schlängentänzerin Anja

Ein Herz für Würgeschlangen hat die 22-jährige Anja Koppert, welche Stadelhofen beim City Champ am Weinfestmontag ins Rennen schickt. Die Schlangenliebhaberin hat eine sehr große Leidenschaft für Reptilien und ist im Besitz von 12 verschiedenen Schlangen. Ob Boa constrictor, Königspythons oder auch unterschiedliche Nattern - alle haben das Herz der „Schlangenflüsterin“ erobert. Ihr persönliches Lieblingskuscheltier ist allerdings ein wahres Prachtexemplar: Eine 3,10 m lange Albino-Tigerpython, welche auf den Namen Mr. Big hört. Hören können die Schlangen zwar nicht, aber dennoch hat jede Schlange ihren eigenen Namen.

Mittlerweile sind ihre Schlangen zahm und auch an Menschen gewöhnt. Das brachte ihr Nebenjob mit sich, denn in ihrer Freizeit ist Anja Koppert Schlangentänzerin. Bereits auf mehreren Veranstaltungen hat sie das Publikum mit ihrer Bauchtanz-Schlangenshow begeistert. Diesen besonderen Nervenkitzel gibt es nun dieses Jahr beim Renchtäler Wein- und Volksfest, wenn der neue City Champ 2008 gewählt wird. Die Auftritte bei der Suche nach dem Oberkircher City Champ sind bekannt für ihren Ideenreichtum, aber eines steht fest: Einen Schlangentanz gab es bislang auf der Showbühne noch nicht. Die Besucher dürfen also sehr gespannt sein!

Wer sich vorab schonmal einen Eindruck von Anja Koppert machen will, sollte am 28.8.08 um 22.15 Uhr Kabel 1 einschalten. Dort kommt ein Beitrag zu dem Happy-Size Modelcontest bei dem Anja diesen Jahres unter den 8 Finalistinnen von über 2500 Frauen und unter anderem in Marrakech zu einem Modelcamp war!


Homepage:  http://www.heras-schlangenshow.de     >>Bild vergrößert anzeigen

Kernstadt
Raper Billy the Kidd
Billy the Kidd

Flott, modern und ganz schön cool wird es auf der Showbühne beim diesjährigen City Champ am Weinfestmontag; denn die Innenstadt schickt „Billy The Kidd“ in das Rennen um die begehrte Trophäe. Kaum zu glauben, aber hinter diesem Pseudonym verbirgt sich doch ein waschechter Oberkircher. Yannick Steffen, heißt der Rapper, der am Montagabend richtig auf der Bühne aufmischen wird. Seit Anfang 2006 macht Yannick Musik und reimte zuerst auf Englisch, später ging er dann über in seine Muttersprache und macht nun deutschsprachige Rapsongs. Im Herbst 2007 kam die erste CD von „Billy The Kidd“ heraus. Nicht nur bei den Kids, sondern mittlerweile auch bei älteren Musikliebhabern finden die gesprochenen Liedtexte immer mehr Zuhörer.

Der Auswahl der unterschiedlichsten Aufführungen werden auch in diesem Jahr keine Grenzen gesetzt. Ob für junge oder ältere Besucher, beim City Champ ist für jeden Geschmack was dabei und die Erfahrung hat gezeigt, dass die Begeisterungsstürme oft gerade von Zuschauern kommen, die zuvor mit der „jungen Musik“ nichts anzufangen wussten. Also, es wird wieder spannend beim Oberkircher City Champ!


Homepage:       >>Bild vergrößert anzeigen